Sri Gur Pratap Suraj Granth

Der Sri Gur Pratap Suraj Granth auch bekannt als Suraj Parkash, verfasst von Bhai Santokh Singh ist eine umfassende und sehr ausführliche klassische Quelle der Sikh Geschichte und Philosophie. Katha (Religiöse Diskurse) aus dem Sri Gur Partap Suraj Parkash sind nahezu in allen führenden Gurudwaras weltweit zu finden. Es zeigt den Maßstab seiner Popularität in den Sikh Gemeinden.

Bhai Santokh Singh's monumentales Werk - in Braj Vers verfasst - portraitiert das Leben der zehn Sikh Gurus in ausführlicher Beschreibung als auch den Werdegang von Banda Singh Bahadur. Das Werk ist von grosser Bedeutung, zum einen als historischer Erzähler und zum anderen ist es das umfassendste aller poetischen Werke der Sikh Literatur. Suraj Parkash ist in Braj Bhasa verfasst, (das Gurmukhi Skript lag dem Werk zu Grunde). Ungeachtet weniger Gelehrte, mit moderner historischer Ausbildung, wird es weiterhin als das Quellenverzeichnis der Sikh Historie während der Zeit der Gurus angesehen. Wegen seines gewaltigen Flusses an Poesie, der großen Vielfalt seiner Abbildungen und der Fülle von Detailfinformationen ist der Sri Gur Pratap Suraj Granth (kurz: Suraj Parkash) ein aussergewöhnliches und einzigartiges Werk.

Der Titel des Hauptwerkes trägt in sich eine symbolische Bedeutung, die in der kosmischen Metapher des Suraj, der Sonne wiederzufinden ist. Der Dichter selbst erklärt dies mit den Worten,

As the sun rises, the darkness of the night vanishes, thieves and thugs hide themselves, owls and bats go to slumber and the stars disappear, so with the advent of the Gurus, the rays of their spiritual light spread all around dispelling the darkness of ignorance.

Das Werk ist in zwei Abschnitte unterteilt: der erste, Sri Gur Nanak Parkash befasst sich mit der Geschichte über das Leben von Guru Nanak Dev. Der zweite Teil Sri Gur Pratap Suraj ist in verschiedende Bereiche unterteilt, z.B. in Rut (Jahreszeit), weiter unterteilt in Kapitel, die Arisu (Strahlen) genannt werden. In dem Teil Sri Gur Nanak Parkash ist der Stil des Autors mit vielen beeindruckenden Stanzas zur Lobpreisung des Sikh Gurus und dem Siri Guru Granth Sahib versehen. Der weitere Teil, welcher sich mit den Leben der nachfolgenden neun Sikh Gurus und Banda Singh Bahadur befasst, enthält insgesamt 51.829 Verse in 22 Kantonen. Der Ausdruck hier ist weniger rhetorisch, aber von wichtiger Bedeutung für die Sikh Historie und dem Leben der Sikh Gurus. Beide Teile sind ferner in viele Abschnitte gemäß der erzählten Episoden unterteilt, jeder benannt nach dem Lauf der Sonne, den sechs Jahreszeiten (Subkontinent Indien) und den zwei Sonnenwenden (Winter und Sommer), welche widerum 1151 Sonnenstrahlen ausmachen, jede ein Kapitel umfassend. Der Ausdruck und die Bilder in beiden Teilen des Sri Gur Pratap Suraj Granth bedürfen in der Regel weiterführende Erläuterungen durch Gelehrte und Experten. Dies wurde in einer intensiven, arbeitsreichen und detaillierten Studie durch den führenden Sikh Gelehrten, Schriftsteller, Poeten und Theologen Bhai Vir Singh in einer 14-bändigen kommentierten Edition in 1927-35 zu Verfügung gestellt worden. Bhai Vir Singh fügte dort Anmerkungen und Erklärungen hinzu, wo eine Notwendigkeit in dem Werk bestand.

Heutzutage halten ausgewählte Gyanis (Gelehrte) eine Serie von Vorträgen über den Suraj Parkash in den Gurudwaras weltweit.

Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek Volume 1-14
Volume 1

Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   2


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   3


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   4


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   5


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   6


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   7


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   8


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume   9


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume 10


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume 11


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume 12


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume 13


Sri Gur Pratap Suraj Granth Steek - Volume 14


Sri Gur Pratap Suraj Katha